Mein Lapbook zu „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ – Kreativer Literaturunterricht an der GGO

Im April und Mai führten wir in den Fächern Deutsch, Gesellschaftslehre und Religion in der Klasse 6e und 6c ein Unterrichtsprojekt zum Thema „Ich bin anders als du – Möglichkeiten der Integration und des gegenseitigen Verständnisses“ durch.

Dazu haben die Schüler und Schülerinnen im Fach Deutsch ein Jugendbuch gelesen, das mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet worden ist: Andreas Steinhöfel: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“.

Das Buchprojekt „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ fand in allen Deutsch-Stunden statt. Im Fach GL erarbeiteten sich die Schüler und Schülerinnen dazu Hintergrundinformationen und Wissenswertes zum Thema „Menschen mit Behinderungen“. Auch im Fach Religion bei Frau Rohnke gab es vertiefende Erkenntnisse zur Unterrichtseinheit.

Im Klassenraum gab es einen Thementisch, auf diesem lagen Beispiele zur Erweiterung des Themas aus.

Am Ende des Projektes sollte dazu ein individuelles „Lapbook“ zum Thema entstehen.

Was sind Lapbooks?

Lapbooks werden in Deutschland auch als Mini- oder Klappbücher bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Art Portfolio zu einem festgelegten Thema. Lapbooks sind Bücher, die zu einer Lektüre oder einem Thema entstehen, während man sich schreibend und bastelnd mit diesem auseinandersetzt.

In einem aufklappbaren Umschlag befinden sich in einem Lapbook die verschiedensten Arten von eingeklebten oder eingehefteten Innenteilen, wie z. B. Leporelloelemente, Taschen, Klappen, Fächer oder Kreisscheiben, die das Hauptthema näher erläutern.

So finden viele Informationen auf kleinstem Raum Platz – nebenbei sieht es auch noch toll aus und spricht den Entdeckerinstinkt an.

Ziel eines Lapbooks ist es, individuelle Lernergebnisse umfangreich, interessant und motivierend zu präsentieren.

Der Gestaltung sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Jedes Lapbook ist ein Unikat!

Die Ergebnisse sprechen für sich!