GGO – Diese drei Buchstaben stehen für eine der innovativsten und erfolgreichsten Schulen in Gießen und Umgebung – der Gesamtschule Gießen-Ost, auch bekannt als Ostschule.

Wir sind eine Schule des gemeinsamen Lernens in den Jahrgängen 5 bis 13. Mit einem reichhaltigen Angebot bieten wir unseren etwa 1.500 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre jeweiligen individuellen Fähigkeiten zu entfalten. So können alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur erworben werden.

Als integrierte Gesamtschule steht dabei das Miteinander im Vordergrund des Schullebens – als Alternative zum Nebeneinander des dreigliedrigen Schulsystems. Denn wir sind überzeugt, dass die Unterschiedlichkeit der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorteilhaft ist – nicht nur beim Lernen. 

Dabei unterstützen die Lehrkräfte der Gesamtschule Gießen-Ost ihre Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage unseres differenzierenden pädagogischen Konzepts beim Erreichen ihrer Ziele.

Alle an der GGO Interessierten heißen wir herzlich willkommen.

Für Anregungen und Kritik sind wir dankbar.

Dr. Frank Reuber, Schulleiter


Informationsmaterial zu unserer Schule

Wir stellen uns gerne mit einer allgemeinen Übersicht vor.

Hier können Sie einen Blick auf unser fremdsprachliches Angebot werfen.

Können wir sie für Musik, Theater und  Kunst begeistern?

Wir freuen uns auch immer, wenn wir junge Menschen für die Naturwissenschaften begeistern können.

Natürlich haben wir auch Sport und Bewegung im Programm.

Wir wollen allen Schülerinnen und Schülern besondere Angebote machen und haben auch welche für begabte und hochbegabte Kinder.

Nach der neunten, zehnten, zwöflten und dreizehnten Klasse kann man bei uns einen Abschluss machen. Und vorher bieten wir Orientierung bei der Berufswahl.

Neben all diesen Fächern und Schwerpunkten haben wir aber auch noch außerunterrlichtliche Angebote im Ganztagsbereich.

Als IGS funktioniert unsere Sekundarstufe I etwas anders, als man das von anderen Schulformen kennt. Deswegen gibt es hier noch ein Informtationsheft zur Sekundarstufe I.